billige Kreditkarte

Comdirec VISA

  Studenten

Partner Kreditkarte

Tank Kreditkarte

 ohne Schufa

 Impressum

Ratenkredit - Privatkredit

 

Wer vor der Entscheidung steht, eine Finanzierungsmöglichkeit auszuwählen, kann nicht nur zwischen verschiedenen Anbietern wählen, sondern auch zwischen verschiedenen Kreditformen wie beispielsweise dem normalen Ratenkredit und dem Privatkredit. Zwischen diesen beiden Alternativen gibt es einige signifikante Unterschiede, die sich aber weniger auf die Konstruktion des jeweiligen Kredits, sondern eher auf die Verfügbarkeit und die Kreditvergabe beziehen. Während ein normaler Ratenkredit nämlich von einer Bank vergeben wird, erhält man einen Privatkredit von einer anderen Privatperson, die auf diese Weise Geldanlagen möchte.

 

 

 

Zinsen – Der Privatkredit ist unberechenbarer

Betrachtet man die beiden Kreditformen in Bezug auf die Zinsen, so sind die Unterschiede vor allem darin zu sehen, dass beim Privatkredit der Verhandlungsspielraum größer ist, während beim normalen Ratenkredit die Bank den Zinssatz einfach vorgibt. Da Privatkredite oftmals über Handelsplattformen vergeben werden, kann anfangs auch einfach ein bestimmter Höchstzinssatz angegeben werden, zu dem man maximal bereit wäre, einen Kredit in Anspruch zu nehmen. Diese Regelung macht den Privatkredit unter dem Strich etwas flexibler, aber auch unberechenbarer als den normalen Ratenkredit von einer Bank.

Verfügbarkeit – mit dem Privatkredit auch in schwierigeren Fällen erfolgreich sein

In Bezug auf die Verfügbarkeit liegt der Privatkredit im Vergleich der beiden Kreditformen vorn, denn während die Banken für ihre Ratenkredite feste Scoring-Verfahren haben, kommt es beim Privatkredit ganz auf den jeweiligen Kreditgeber an, ob der Privatkredit tatsächlich auch vergeben wird oder eben nicht. Wer nicht bereit ist, das Risiko zu tragen, wird sich an einer entsprechende Bewerbung nicht mit seinem Kapital beteiligen. Mit einer aussagekräftigen Bewerbung kann ein potenzieller Kreditnehmer jedoch durchaus auch bei schwierigerer Bonität einen Privatkredit erhalten, wohingegen die Kreditvergabe-Prozedur bei den Banken relativ starr ist.

Flexibilität – hier ist der Ratenkredit der eindeutige Sieger

In punkto Flexibilität können die Banken mit ihren Ratenkrediten im Regelfall mehr bieten als ein Privatkredit, denn es stehen oftmals mehr Wahlmöglichkeiten in Bezug auf die Kreditsumme und die Laufzeit zur Verfügung und darüber hinaus lassen sich in vielen Fällen auch später noch Anpassungen vornehmen. So kann ein Ratenkredit bei einigen Banken später noch in der Kreditsumme aufgestockt werden oder die Ratenhöhe kann nachträglich herabgesetzt werden. Mit diesen Service-Leistungen kann ein Privatkredit in aller Regel nicht aufwarten, da ein privater Kreditgeber einfach nicht die Möglichkeit hat, so flexibel zu agieren wie eine Bank.

Fazit – beide Kreditformen sind durchaus interessant

Als Fazit lässt sich keine eindeutige Empfehlung für eine der beiden Kreditformen aussprechen, denn beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Bei schwierigerer Bonität oder als Selbständiger stellt ein Privatkredit beispielsweise durchaus eine interessante Alternative zum normalen Ratenkredit dar, wohingegen flexibel orientierte Kreditnehmer lieber einen Ratenkredit wählen sollten.  

Quelle: Ratenkredit-Anbieter.de

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

Copyright © 2007 Billige-Kreditkarte.de